logo
logo
?>
Selfcare

13 Buchtipps für lange Winternächte

13 Buchtipps für lange Winternächte

Mehr als vielleicht je zuvor, eignet sich dieser Winter und die Zeit, die uns nun speziell den November über bevorsteht, wunderbar dazu die eigene Tiefe zu erforschen. Den Weg nach Innen wählen. Um mit sich selbst besser sein zu können, besser allein mit sich selbst sein zu können. Nicht nur die Natur macht es vor, sondern auch die aktuellen Corona-Maßnahmen. Bücher können uns sehr viel Trost und Zuversicht schenken in Krisenzeiten und sie bieten auch jede Menge Inspirationen, um aus der Krise gestärkt hervorzugehen.

Heute teile ich mit Dir, was mir jetzt gerade Lesevergnügen schenkt. Das sind alles Bücher, die ich entweder aktuell gelesen habe, immer wieder gerne reinlese oder die ganz neu bei mir gelandet sind.

Dass ich immer mehrere Bücher gleichzeitig lese, habe ich bereits im letzten Bücher-Winter-Special erzählt. Hier kannst Du übrigens die Tipps aus dem letzten Jahr noch nachlesen, wenn Du den Beitrag noch nicht kennst oder Lust auf noch mehr Büchertipps hast.

Hier kommen sie also, meine aktuellen Buchlieblinge und solche, die es noch werden wollen:

Du wurdest in den Sternen geschrieben: Erkenne, wie wundervoll du bist von Bahar Yilmaz habe ich an nur einem Sonntag verschlungen! Am Vormittag wollte ich mal ein bißchen reinlesen und ehe ich mich versah war es draußen dunkel, so tief bin ich eingetaucht. Das Buch öffnete mein Herz und schenkte mir tiefe Einsichten in einer ganz speziellen Sache. Augenöffnend, herzerwärmend und liebevoll. Ich habe meine Botschaft in einem der letzten Kapitel finden dürfen und das führte wirklich zu einem Shift für mich.

Die Wanderin im Grenzland: Von den Feuern und den Blumen, den Wegen und der Heimat von Cambra Skade ist derzeit mein liebsten Buch zum auf der Couch durchzublättern. Ich mag‘s sehr, dass ich es nicht am Stück lesen muss, sondern auf jeder Seite etwas entdecken darf, ganz egal wo ich aufschlage. Superschöne Bebilderung und die Texte wie immer hinreißen, mitreißend und so anders als so vieles, was frau kennt. Mindestens eines der Bücher von Cambra Skade sollte jede Frau ihr Eigen nennen, ich liebe ihre Bücher sehr.

Das große JA zum Leben!: Tantra als Weg zu innerer Freiheit von Diana Sans beglückt mich schon wenn ich es zur Hand nehme und anschaue. Ich freue mich total darauf hiermit in die Philosophie des Tantra einzutauchen, vor allem weil ich immer wieder gelesen habe, wie lebenspraktisch dieses Buch ist. Ich mag es sehr, wenn Spiritualität ins Leben geholt wird, mitten im Leben stattfindet, denn alles andere ist aus meiner Sicht nicht erstrebenswert. Klar, es ist wundervoll in meinem bezaubernden, stillen Raum zu meditieren – aber wenn mich am Nachmittag dann der Rasenmäher des Nachbars fast ausflippen lässt, dann fehlt da irgendwo eine lebensnahe Praxis. Ich freu mich wahnsinnig darauf!

Liebe kann alles: Wie du mit deiner weiblichen Kraft zur Schöpferin deines Lebens wirst – Das Transformationsprogramm von Eva-Maria Zurhorst habe ich als Hörbuch gehört und ich liebe, liebe, liebe es! Mich berührt das (Hör)buch sehr. Nicht unbedingt weil für mich so wahnsinnig viel Neues darin vorkommt, eher weil ich die Kraft dahinter, die Message und das Gefühl so sehr im Herzen wahrnehmen konnte. Es ist wirklich ein Geschenk und was, wenn nicht die Liebe, öffnet den Raum für Transformation? Lesen, lesen, lesen – und vor allem mit dem Herzen dabei sein.

Die Energie-Codes: Das 7-Schritte-Programm, um Körper und Geist zu heilen und zum wahren Selbst zu finden von Dr. Sue Morter schreibt über Energiearbeit und Energieheilung. Ihr Programm beruht auf Basis von Yoga-Asanas, Atemtechniken und Meditationen. Nichts Neues mag man auf den ersten Blick denken? Trotzdem unbedingt mal reinlesen! Sie bringt die Dinge wunderbar auf den Punkt und – die Übungen funktionieren.

Das gute Glück: Wie wir es finden und behalten können aus der Feder von Michaela Brohm-Badry rüttelt auf. Und es ist keines der derzeit gängigen Glücksbücher in diesem Sinne. Es ist stiller, zurückhaltender, wissenschaftlicher. Und gerade deshalb so berührend. Denn in diesem Kontext gewinnen die persönlichen Erfahrungen der Autorin besonderes Gewicht. Mich fasziniert und inspiriert die Positive Psychologie seit langem sehr und ich habe es geliebt dieses wundervolle Buch zu lesen. Glück gehabt, irgendwo hatte ich es als Lesetipp gefunden.

Wenn du geliebt werden willst, dann liebe: Die Magie der liebevollen Achtsamkeit vom Duo Ronald Schweppe und Aljoscha Long wartet auch auf mich und ich bin schon sehr gespannt auf das Buch. Mehr Verbundenheit und liebevolle Achtsamkeit wünschen wir uns alle – und am einfachsten gelingt das, wenn wir genau das auch aussenden und in unserem Sein beherzigen.

Self-Love: Eine Entdeckungsreise zu Spiritualität und Selbstliebe – Die Chakras öffnen mit Ritualen, Meditation, Mantras, Yoga und Mudras von Akal Pritam gleicht einem großen, bunten Bilderbuch für Frauen – und genau dafür liebe ich es! Das Rad hat die Autorin nicht neu erfunden, aber ich persönlich mag die bunte, farbenfrohe Aufmachung total und kann mich gut in den wundervollen Bildern und dem kunstvollen Design verlieren. Kleine, feine Häppchen für Eso-Fans und alle die es werden wollen.

Meditation: Das Tor zum Herzen öffnen von Sally Kempton öffnet tiefere Einblicke in das Thema der Meditation. Ich habe das Buch schon einige Jahre und vertiefe mich immer wieder gerne aufs Neue in die Lehren von Mitgefühl, Liebe und Annahme. Eines meiner liebsten Bücher, das nicht nur die Mediationspraxis auf dem Kissen, sondern das ganze Leben bereichert. Ich freue mich schon sehr darauf, in der dunklen Zeit immer weiter und weiter in meine Tiefe einzutauchen.

Im Land der Seele von Ursula Seghezzi ist ganz neu bei mir gelandet und ich freue mich sehr darauf mal wieder Märchen zu lesen. Grimms Märchen also, jedoch mit weiblich-schamanischem Zugang. Es wird herrlich sein, in die Mythen mit einem großen Becher Inka-Kakao einzutauchen!

Joyful: Wie Sie Ihre Wohlfühlumgebung gestalten und glücklich leben
von Ingrid Fetell Leeist nicht mehr ganz neu, aber ich habe es noch nicht zu Ende gelesen. Mag es aber sehr gerne! Obwohl es das eigene Heim verschönern kann, ist es kein klassisches Interieurbuch. Es geht hier eher darum, wie wir unsere Gefühle durch bestimmte Farben, Formen oder Materialen beeinflussen und können. Für mich als Liebhaberin von Räumen und den Menschen darin, natürlich ein freudvolles MUSS.

Joy at Work: Aufgeräumt und erfolgreich im Arbeitsleben von Marie Kondo ist wundervoll und schenkt richtig gute Denkanstöße für mehr Ordnung in und am Arbeitsplatz – wo auch immer der sich befindet. In (manchmal unfreiwilligen) Zeiten von Homeoffice und noch viel schrägeren Übergangslösungen, wirklich eine sehr wertvolle Inspirationsquelle mit vielen Umsetzungstipps. Lohnt sich sehr um tatsächlich etwas aufgeräumter daherzukommen und den Arbeitsalltag mit mehr Freude zu erleben – wie außen so innen natürlich.

Die mentale Kraft des Ayurveda: Selbstheilungs-Techniken und geistige Prinzipien für Gesundheit, Vitalität und Lebensglück von Janesh Vaidya steht hier schon lange bei mir im Regal, doch irgendwie hatte ich es ganz vergessen. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass ich es wiederentdeckt habe und mich nun mit eingehend über den Winter damit beschäftigen kann. Also weniger ein Buch mit Rezepten und Ernährungsempfehlen, dafür wie der Titel schon sagt Gedankenhygiene und Shiftimpulse.

Hui, das sind ganz schön viele jetzt geworden! Tja, Bücher und ich… die vielen prallvollen Billys hier im Haus sind stumme Zeugen… Ich freue mich sehr, wenn ich Dir ein wenig Inspiration schenken konnte und Du etwas für Dich entdeckst.

Was liest Du im Moment oder was liegt auf Deinem Lesetischchen bereit für die gemütliche Zeit? Teile gerne Deine Buchtipps hier mit uns.

Lass uns in dieser kommenden Zeit eng mit uns selbst zusammenrücken, uns selbst gut spüren und satt mit uns verbunden sein. Darin liegt jetzt gerade die große Chance für uns alle, so fühle ich es ganz stark.

Von Herz zu Herz
Evelyn

Werbung ohne Auftrag. Dieser Beitrag enthält Amazon Affiliate Links.

Facebooktwitterpinterest

Leave A Comment