logo
logo
?>
Selfcare

Den Raum der Freude öffnen

Den Raum der Freude öffnen

Ich bin ein Glückskind. So stand es kürzlich auf einer Karte, die ich für mein tägliches Journaling zog. Really? Ich? Ein kurzes Zögern in mir. Doch dann tat mein Herz einen freudvollen Hüpfer, denn in der nächsten Sekunde spürte ich so deutlich: Ja! Ich BIN ein Glückskind! Denn ich habe die Wahl. Und ich kann täglich neu beginnen damit und den Raum der Freude öffnen. Ja, und dann BIN ich ein Glückskind. Weil ich mir erlaube eines zu sein.

Raum für Freude

Ich will meinem Leben Raum schenken für unbändige Freude, pure Lebendigkeit, ekstatische Lust und sinnliche Genüsse! Ich will mich spüren, meinen Körper endlich in all seiner Schönheit feiern und meine Sinne sich betrinken lassen am Genuss des Lebens.

Ich habe keine Lust mehr auf ein Leben mit angezogener Handbremse. Ich will Feuer, statt lauwarm. Ich will es heiß und brodelnd. Ich will spüren dass ich am Leben bin, dass ich einen Körper habe, der mir mehr Freude und Genuss schenkt, als Schmerz. Ich will Lachen, bis mir der Bauch weh tut und Tränen über mein erhitztes Gesicht laufen. All das will ich voll und ganz auskosten. All das Widersprüchliche ebenso, wie all das Unpassende. Ich passe mich nicht den Gegebenheiten an, sondern die Gegebenheiten an mich.

Ich öffne einen ganzen Saal für diese Freude, schmücke alles mit Blumen und tanze meinen schönsten Tanz mit ihr. Jetzt und immer!

Freude ist Teil von mir, also unterdrücke ich sie nicht länger.

Ich bin Leben.

Auch wenn mein Körper schmerzt, kann ich die Sonne im Gesicht für einen Moment genieße. Kann still der Musik lauschen und wohlige Schauer durch eine zarte Berührung meiner Haut schön finden. Ebenso kann ich in diesem Moment die erste Erdbeere in meinem Mund oder das erste Schokoladeneis der Saison genussvoll zelebrieren.

Schmerz ist nur die eine Wahrnehmung. Freude ist so viel mehr.

Freude füllt aus, macht satt und zieht noch mehr Freude ins Leben.

Ja, ich bin ein Glückskind.

Du auch!

Hab es ganz gut und genieße Dich.

Deine Evelyn

PS: Über die Kunst des täglichen Neubeginns habe ich einen Artikel für den wunderbaren Gold Tribe Blog geschrieben. Hier kannst Du den Beitrag lesen und dort im Blog stöbern.

Facebooktwittergoogle_pluspinterest
1 comment
  1. Reply

    Carolin

    Liebe Evelyn, aus deinen Zeilen spricht Freude. Sie hüpft förmlich zu mir hinüber. Wie schön. Bei Laura Seiler hörte ich neulich: Freude ist eine aktive Handlung, kein Zustand. Das fand ich interessant. Und dachte: Ja, ich kann in alles was ich denke und tue Freude stecken. Freude ist eine meiner acht Werte, eine Art Motor in meinem Leben, während Dankbarkeit mein Fundament ist. Hab einen schönen 1. Mai und überhaupt: eine schöne Zeit. Von Herzen grüßt Carolin

Leave A Comment