logo
logo
?>
Selfcare

Vibrate higher daily – Du bist der Shift!

Vibrate higher daily – Du bist der Shift!

Oft werde ich gefragt, ob ich denn keine richtig schlechten Tage habe. Ob die dauerhaften Schmerzen mich nicht kirre machen würden. Ob mir all das manchmal nicht nur noch zu viel wäre.

Oh doch! Und unter uns: ich habe nicht nur solche einzelnen Tage, sondern manchmal sind es sogar Phasen.

Die Schmerzen erscheinen dann schier endlos. Die Selbstzweifel riesig. Die Zukunftsängste übermächtig. Die Perspektiven in allen möglichen Lebensbereichen nicht rosig und dazu kommt dann noch der „ganz normale“ Wahnsinn: der Wasserrohrbruch im Keller, der Katerschatz der schon wieder sehr krank ist, die Kopfschmerzen, die nicht mehr aufhören, eine fette Mieterhöhung, das Gedankenkarussel, das einen Loop nach dem anderen kreiert und keinen Ausweg findet.

Kurz gesagt: die Stimmung, meine Frequenz, ist so richtig im Keller.

Und dann geht alles ganz schnell…

Essen? Ja, am liebsten alles, was auch so richtig niedrigschwingend ist.
Bewegung? Zu müde, zu erschöpft, der kranke Kater kann nicht alleine bleiben.
Meditation? Da drehen die Loops erst so richtig durch…

Fakt ist: je niedriger ich schwinge, desto stärker zieht mich Niederfrequentes an.

Ich stelle mich, mein Leben, mein ganzes Sein und Tun in Frage.
Ziehe mich zurück. Mag mich nicht zumuten. Bin mir selbst zu viel. Und glaube, ich bin in dieser Energie auch für andere Menschen zu viel. Meine Negativität kollidiert mit deren Positivität. Ich bin getriggert und fühle mich klein, einsam und alleine.

Ich könnte jetzt endlich so weiterschreiben. Aber ich glaube, es reicht, oder?

Wenn ich nichts tue, dann bleibe ich dort hängen! Schmerzen verstärken sich dann immer mehr, dunkle Wolken hängen erdrückend tief und mein System reinszeniert permanent die Ohnmachtsgefühle und die Hilflosigkeit meiner Kindheit. Ich vergesse dann, dass ich Schöpfer und nicht Opfer bin.

Und so erinnere ich mich: Ich bin der Shift!

Vielleicht kann ich aktuell nichts im Außen verändern, aber ich kann mich dennoch fragen: Kann ich mich in diesem Moment für die Freude entscheiden?

Und dann tue ich das. Ich habe die Wahl. Wir haben immer die Wahl!
Und dann ist das Wenige, das ich vielleicht im Moment gerade tun kann, genug. Denn es ist das Beste, das ich zu geben habe.

5 ganz einfach machbare Schritte, die Dein Energieniveau sofort verändern:

  • 4-5 bewusste und tiefe Atemzüge in den Bauch hinein
  • Wasser! Vor allem mindestens 2 Liter trinken, aber auch Duschen oder Baden ist wundervoll
  • Ein paar Tropfen eines schwingungserhöhenden ätherischen Öles
  • 3 Minuten Tanzen, Schwingen, Wippen, was halt gerade möglich ist
  • Musik, die Deine Schwingung und die Deiner Räume erhöht – bei mir ganz klar: Mantren. Kennst Du schon meine Magic Blessings Playlist auf Spotify?

Ich beziehe also ganz bewusst meinen Körper mit ein. Ein gutes Buch lesen oder ein inspirierendes Hörbuch hören ist toll, aber es erhöht Deine Schwingungsfrequenz nicht auf dieselbe Art und Weise. Nimm deshalb unbedingt Deinen Körper mit!!

Ich erhöhe also durch diese 5 kleinen Schritte meine Frequenz.

Und damit öffne ich Raum.
Raum für mich.
Raum für Selfcare.
Raum für Selbstliebe.
Raum für gesunde Entscheidungen.

Nein, davon lösen sich alle meine derzeitigen Herausforderungen nicht im nächsten Atemzug. Aber indem ich meine Schwingung erhöhe, ermögliche ich es mir mich wieder für hohe Frequenzen zu öffnen. Dann bin ich nicht getriggert von anderen Menschen, sondern inspiriert. Kann wieder aus meinem Schneckenhaus zurückkommen und Lösungen entdecken. Bekomme wieder Lust auf Salat, statt auf Berliner.

Bin es mir wert eine Kurskorrektur vorzunehmen, wo sie notwendig ist. Und selbst wenn ich damit nicht alles lösen kann, so weiß ich doch, dass ich kraftvoller und selbstbestimmter durch alle kommenden Prozesse gehen werde. Weil ich „da“ bin. Weil ich immer wieder zu mir zurückkomme und dafür sorge, dass meine Schwingungsfrequenz sich erhöht.

Der Shift kommt nicht von alleine – Du bist der Shift!

Vibrate higher daily

Deine Evelyn

Facebooktwitterpinterest

Leave A Comment